Freitag, 14. September 2007

Julias Ferienquilt


Stolz möchte ich heute etwas Neues zeigen:

 
Kater Willy gefällt die Decke auch ungequiltet.

Meine Tochter Julia (14) sammelt seit einem Jahr Stoffe und sie hat in den Sommerferien einen eigenen  Quilt entworfen, die Skizze gewissenhaft auf kariertes Papier gezeichnet, die Stoffe nummeriert und einen exakten Zuschneideplan erstellt (obwohl sie 
noch nie eine  Arbeitsanleitung von einem Quilt gelesen hat). Geschnitten haben wir zusammen, genäht hat sie auch etwas selbst, aber sie sieht sich eher als Designer als Schneider, und so habe ich den Quilt fertig gestellt. Julia hat mir dann die Stoffstückchen nach ihrem 
Plan in der richtigen Reihenfolge zum Nähen gereicht.  Ich wollte ihn auch nicht länger liegen lassen, weil die Totenkopfmode könnte ja bald vorbei sein, und was sollte ich dann mit diesen gruseligen Stoffen machen...

Die kuschelige Rückseite haben wir aus einer Biber-Kinderbettwäsche gefärbt.
Der Stoff vor dem Färben:

Gefärbt wurde in der Waschmaschine mit EMO Flüssige Textilfarbe (weihnachtsrot) und danach haben wir mit Gummiringen shiboriartige "Nasen" in den Stoff gebunden.
 
Danach kam der gebundene Stoff nochmals in die Waschmaschine, im zweiten Gang wurde er schwarz gefärbt. Die Gummiringe wurden abgezogen und diese Feuerquallen sind entstanden. Die Pferdeköpfe sind nicht mehr zu erkennen.

Quiltrückseite (Ausschnitt)

Nun muss die  Decke "nur noch" gequiltet werden. Es sollen u.a. handgequiltete Rosenmotive in den unifarbenen Flächen sein. Julia wird schon eine Quilterin für Ihre Pläne finden :-))





Kommentare:

Elke hat gesagt…

Tolles Teil. Und Karl-Wilhelm scheint auch begeistert zu sein. Eure Katzen haben eben auch einen exquisiten Geschmack...

Waltraud hat gesagt…

Na, da fällt der Apfel ja nicht weit vom Baum - toll, diese Decke, da könnt ihr zu REcht stolz sein!

Ankes Garten hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zu diesem wunderschönen Quilt.Eine tolle Designerin ist Deine Tochter. Gut gefällt mir die Idee mit der gefärbten Bettwäsche.

Barbara B. hat gesagt…

Wow, das ist ja ein super Teil!

Ania Vitale hat gesagt…

Nah das hat sie doch toll gemacht.
Die könnte doch tatsächlich von einem Designer sein, denn letzendlich haben die auch nur einen eigenen Geschmack und den Mut und die Möglichkeit, ihn umzusetzten.
Aber dafür hat sie ja Dich, hehe.

Liebe Grüße, Ania