Mittwoch, 26. November 2008

Ohne Bilder wäre alles doof

Die Weihnachtsfeier unserer Quiltgruppe Museumsquilter Gera fand schon vor einer Woche statt. Ich hatte zwar meine Kamera mit - aber keine Speicherkarte. Jetzt hat Katrin mir erlaubt, ihre Fotos hier einzustellen. Herzlichen Dank für die Bilder!

Wie letztes Jahr, haben wir wieder einen Ausflug in das benachbarte Vogtland gemacht, diesmal in die alte Textil-Industriestadt Greiz. Von den einstigen großen Stoffherstellern ist leider nichts mehr übrig. Wir besuchten zuerst die Blaudruckerei Schwinkowski und bekamen eine spannende Vorführung, wie Blaudruck im traditionellen Handwerk entsteht.

Indigo-Farbbad

„Was Greiz gewebt und Greiz gefärbt, das hält bis es die Enk’lin erbt". Dr. Doehler 1924

In dem Museum in Unterem Schloss gibt es eine textilhistorische Ausstellung. Herr Ritter führte uns schwungvoll durch die Schauwerkstatt und erklärte uns viel Wissenswertes über die Textilindustrie und Entwicklung der Webstühle. Wenn man weiß, wie mühsam es früher war, Stoffe herzustellen, möchte man ja fast gar nichts mehr zerschneiden!

Am Abend haben wir uns die Vogtländische Küche in der Neuen Schenke (Neuen!? gegründet 1492) schmecken lassen. Dabei haben wir gewichtelt, jeder sollte aus den zu Ostern gewichtelten Stoffen ein Geschenk nähen und diese wurden mittels Würfelspiel wieder neu weitergegeben. Es war spannend, alle hatten sich wahnsinnig viel Mühe mit der Gestaltung gegeben!

Ich habe eine tolle Nähutensilien-Tasche in Pompadour-Form von Elke bekommenInnenansicht Pompadour

Es war wieder ein richtig schöner Tag - ich freue mich schon auf den nächsten Ausflug und auf die geplanten Kreativtage 2009 unserer Quiltgruppe.


Keine Kommentare: