Dienstag, 27. Mai 2008

Sunprinting Kurse



Nach meinem gestrigen Kurs bei bestem Sunprinting-Wetter bei Patchwork & Quilten in Meineweh, möchte ich auch hier ein paar Zeilen über meine Kurse schreiben. In einem Grundkurs lernen wir die Basis-Techniken des Sunprintings ( Muster durch Falten und Knittern und durch Auflegen von Schablonen / Blätter / Gegenstände) und sowie Bemalen/ Besprühen und stellen entsprechende Arbeitsproben her. In einem 2-Tageskurs bearbeiten wir diese Stoffe weiter, Marmorieren und arbeiten mit weiteren Materialien. 
Im Kurs verwenden wir finnische EMO Sonnen Mix Farben.

Folgende Kurs-Termine sind geplant, die Inhalte sind etwas unterschiedlich ja nach Dauer und Ausrichtung. Hier sind noch freie Plätze:


- 2-Tageskurs Sunprinting in Aurich 12.-13.7.2008,
(Kurs ist voll, Warteliste möglich), Info & Anmeldungen

- Grundkurs Sunprinting in Posterstein  23.8.2008,


- Grundkurs Sunprinting in Schönaich 31.8.2008,
Info & Anmeldungen

- Workshop Bemalte Landschaften in Leipzig 6.9.2008
Regionaltreffen Ost /Patchworkgilde Deutschland
Dauer ca. 2 Stunden, Beginn 11:00 Uhr, Info & Anmeldungen


Auf Anfrage und ab entsprechender Teilnehmerzahl komme ich gern auch in eure Nähe und das Programm kann nach euren Wünschen abgestimmt werden. Kurs-Beispiele


Sonntag, 25. Mai 2008

Orchideenwanderung



Autobahnabfahrt Jena-Göschwitz

Einige von uns Museumsquilterinnen haben gestern die Orchideenhänge bei Jena bewandert und bewundert. Ich hatte bisher noch nie Orchideen in freier Natur gesehen. Das Gebiet befindet sich direkt an der Autobahn A4 und es ist unglaublich welche Artenvielfalt dort herrscht.
  
Wir gingen zuerst durch einen geheimnisvollen Wald...

... um diese Schönheiten zu entdecken:

   
Bocks-Riemenzunge, Chlorophyllose Pflanze? 
  
Knabenkraut, Salbei

Frauenschuh

Nach der Wanderung saßen wir noch gemütlich zusammen in einer fast italienischer 
Athmosphäre und ließen uns echte Thüringer Roster und andere Leckereien schmecken.

Danke Katrin fürs Organisieren & Verpflegung und allen für gute Gespräche auf dem Orchideenweg.

Ich habe mich von den Pflanzen inspirieren lassen...


... und mußte gleich ein Knabenkraut sticken. Die Blüten sind aus dem selbstgefärbten Perlgarn vom letzten Blog-Beitrag. Der Stoff ist mit stark verdünnter EMO Sonnen Mix Farbe  bemalte Bouretteseide.

Mehr Fotos von der Wanderung hier

Mittwoch, 14. Mai 2008

Garn Färben - Einfache Methode



Zum Sticken kann man ganz einfach Garn in den eigenen Wunschfarben färben.

Material:
- Perl- oder Stickgarn aus Baumwolle, Seide, Leinen in weiß oder natur z.B.
- Einwegteller, Plastikbecher, Plastikbeutel, Gummiring oder Wäscheklammer
- Pinsel
- EMO Flüssige Textilfarbe (Reaktivfarbe) 2-3 Farbtöne und EMO Fixiermittel oder Waschsoda
   (hier 12 Gelb, 10 Zitronengelb, 50 Grün)
- dünne Gummihandschuhe und Papier oder Folie als Schutz für die Arbeitsfläche


Farblösung  nach Anleitung zubereiten. Die Farben vorab auf Filterpapier probieren.
Das Garn als Strang um einen umgedrehten Teller legen:

Mit der hellsten Farbe beginnend das Garn beliebig bemalen. Nur so viel Flüssigkeit verwenden, wie das Garn aufnimmt. Die Farbe mit dem Pinsel aufs Garn drücken, damit alle Fasern benetzt werden (sonst drohen weiße Stellen). Die Farben fliessen schön  ineinander.


Die Reaktivfarbe braucht min. 6- 8 Stunden um optimal zu wirken.

Übereinander gestapelte Teller in eine Plastikbeutel schieben. Tüte fest schliessen (Gummiring, Wäscheklammer o.Ä.). und das ganze
an einen warmen Ort stellen. Jetzt kommt das Schwierigste -
Warten bis die Zeit um ist.

  
Das Garn direkt auf dem Teller zuerst mit kaltem dann mit warmem Wasser
spülen, zum Schluss in dem Teller mit kochendem Wasser übergiessen.
Um sicher zu sein, dass alle überschüssigen Farbpigmente raus sind, kann das Garn 5-10 min. in einem alten Topf gekocht werden.


Die Garnstränge zum Trocknen aufhängen.   
Garn wie gewohnt zur Aufbewahrung vorbereiten, z.B. Zöpfe flechten oder auf Kärtchen wickeln. Einfach von der Natur inspiririeren lassen!

P. S. Elke hat auch schon von Garn Färben berichtet, ihre Stickereien sind wunderschön geworden.


Museumsnacht Gera 17.05.2008


 Am kommenden Samstag findet das 10. Mal die Museumsnacht Gera statt.
Ab 19 Uhr öffnen alle Museen der Stadt Gera bis Mitternacht und es gibt viele 
Sonderveranstaltungen. 
Es lohnt sich, dieses Wochenende auch von weiter her nach 
Gera zu kommen. Vorher kann man z.B. einen schönen Spaziergang in dem 
Buga-Gelände machen.


Im Museum für Angewandte Kunst, kurz MAK Gera, lade ich zu einer Sunprinting Vorführung und zu einer Mitmach-Aktion ein. Ihr findet Margot und mich in dem Domizil der Museumsquilter, im Innenhof links.


 

Herzlich willkommen!


Samstag, 10. Mai 2008

Landschaftsmalerei II




Ihr erkennt hier meine Teichlandschaft vom letzten Beitrag wieder? Ursprünglich hatte ich eine etwas andere Stick-Idee, aber inzwischen habe ich neue Bücher bekommen, darunter das
"The Art of Embroidered Flowers"


von Gilda Baron und ich wollte die Umsetzung in ihrem Stil probieren.


Zuerst habe ich einige Linien in freier Maschinenstickerei mit weißem 
Maschinenstickgarn und Farbverlaufquiltgarn genäht und aus mit 
EMO Sonnen Mix zitronengelb bemaltem Stoff unregelmäßige Kreise geschnitten. 
Die hellgelben Kreise sind aus einem Dekostoff.


 Zuerst habe ich die Blumen mit Pergarn festgenäht und mit der Hand einige Knospen (Knötchenstiche) und weitere Gräser gestickt. Ich hätte eine große Versuchung, noch kleine Glasperlen draufzunähen. 
Aber ich glaube, hier ist weniger mehr.


Hier die von mir verwendeten Garne. Noch schöner wird es natürlich mit selbstgefärbten Garnen.

Übrigens, in der neuen Patchwork Professional gibt es einen wunderschönen Artikel von Gilda Baron.

Kreative und sonnige Pfingsttage!