Donnerstag, 11. März 2010

Nein, ich leide nicht

unter einer Geschmacksverirrung.
Ich fand bisher Tilda-Figuren zu süß, bei anderen ganz toll, aber nichts für mich. Dann entdeckte ich zufällig ich in der Februarausgabe "Ratgeber für die Frau" die Anleitung für die Gänse. Ich muss zugeben, es macht schon Spaß, sie zu nähen. Durch Verwendung verschiedener Stoffe kann man die Gänse ja ein wenig individualisieren. Die Gans links trägt eine Hawaii-Hose und die rechts eine Kombination aus selbstgefärbten und japanischen Stoffen. Die Eier habe ich mit der restlichen Küchen-Wandfarbe bemalt.

Meine Schwiegermutter pflegte zu sagen, Ostern (Dekoration) ist alles erlaubt. Mich hat Tilda-Fieber noch nicht gepackt, aber sie sollen ja ganz niedliche Taschenschnitte haben...

Kommentare:

Murgelchen94 hat gesagt…

Hallo Helena,
kommst du vielleicht auch zur Creativa?
Niedliche Hasen, damit ich auch was dazu sage.
LG,
Helga

Helena hat gesagt…

Hallo Helga,

danke. Leider bin ich bei Creativa nicht dabei. Aber auf Spinnfest Wahlsdorf 11.-13.6. und auf Textile Art Berlin 19.-20.6.

Liebe Grüße Helena

Anonym hat gesagt…

Hallo Helena,
die beiden machen gute Laune und finde ich echt prima..Und auch etwas kitschige Elemente gehören zum Leben. Heute abend läuft übrigens auf arte ein Beitrag zum Thema "Kitsch". Vielleicht ist das auch interessant für dich.
Herzlichst
Gabriele boridesign

Ankes Garten hat gesagt…

Liebe Helena,
schön sind sie geworden - ich stelle mir das Nähen ja sehr fummelig vor - die langen Beine und großen Füße.
Die beiden machen bestimmt Spaß :)
Viele liebe Grüße
Anke

Sabine K. hat gesagt…

Hallo Helena,
mir gefallen sie auch. Obwohl ich ja auch nicht sooo auf Tilda stehe gefallen sie mir, bin auf ja schon auf Weiteres gespannt...
LG Sabine

Farbenspielerin hat gesagt…

Ganz süß deine Osterdekoration.
ich finde sie niedlich.
Eine gute Woche wünscht dir
Ingrid