Donnerstag, 25. Februar 2010

Freeform Häkeln & Outdoor Handy





Zur Entspannung häkele ich manchmal einfach ohne Plan los. Man kann es auch Freeform oder Freiform Häkeln nennen. Z.B. hier gibt es eine schöne Beschreibung. Meine Häkeleien sind aus handgefärbtem Garn. Was irgendwann daraus wird, wird sich mit der Zeit zeigen.

Ich habe ein neues Handy. Ganz ohne geht es heutzutage nicht mehr, obwohl ich extrem wenig telefoniere. Das alte Telefon hat nicht mehr funktioniert, und ich wollte etwas richtig Robustes. Wenn schon nicht waschmaschinenfest, mindestens spritzwassergeschützt und möglichst unempfindlich. Nokia sollte es wieder sein, ich habe keine Lust mich umzugewöhnen. So habe ich das Outdoor-Handy von Nokia entdeckt. Die großen Tasten sind rutschfest.

Und damit mein Handy bei den Outdoor-Aktivitäten (bei mir handelt es sich eher um Färben im Freien als um Sport) nicht friert, bekam es einen Pullover aus einem Probestückchen Patchworkstrick ergänzt mit 2 schmückenden Häkelblumen.
In die Vordertasche passt sogar das Headset. Die schönen Glas-Knöpfe habe ich vor langer Zeit von Meret bekommen.

Donnerstag, 18. Februar 2010

Shoo Fly

Gudrun ließ Shoo Fly auch keine Ruhe und sie hat weiter recherchiert. Shoo Fly heißt Fliegen verscheuchen - was gar nicht so schlecht wäre. Wenn im Sommer die Kühe nebenan auf der Wiese wieder weiden, sind die Fliegen eine echte Plage. Hoffentlich hilft der Quilt gegen die lästigen Fliegen. In der Küche möchte ich sie nicht haben.

Ein beliebtes Kind hat viele Namen (finnisches Sprichwort). Der Shoo Fly Block oder Abwandlungen davon werden unter anderm auch wie folgt genannt:
Churn Dash, Broken Plate, Double Monkey Wrench, Fisherman's Reel...

Montag, 15. Februar 2010

Shoo Fly

Die Bücher kamen gerade und mit denen die Antwort auf meine Rätselei. Der Block heißt auf Englisch Shoo Fly , und kann auch ganz anders aussehen, je nach dem, wie die Stoffe angeordnet werden. Ob der Block einen deutschen Namen hat? Mir sagt Shoo Fly leider nichts - hat es etwas mit Fliegen oder mit Pies zu tun?

Nach dem ersten Blättern sind die beiden Bücher genau so schön wie ich erwartet habe und es sind viele nützliche Tipps fürs Färben und Stoffdruck drin.

Als nächstes werde ich aber ein Paar zum Quilt passende Shoo Fly Topflappen nähen ;-)

Warten auf neue Bücher


Ich wollte wissen, wie das von mir verwendete Muster heißt. Habe es nicht rausgekriegt, obwohl der Block sicher zu den allersimpelsten gehört. Der Schneeball ist fast genauso, nur komplett aus dem farbigen Stoff ohne Mittelquadrat. Weiß jemand von Euch wie der Block heißt?

Bei der Suche nach dem Musternamen fand ich passend zum Quilt dieses Buch "Color Your Cloth: A Quilter's Guide to Dyeing and Patterning Fabric" und habe es mir gleich bestellt. Die Autorin hat auch ein Blog. Eine wahre Quelle der Inspiration. Malka Dubrawsky färbt und druckt Stoff und näht daraus die tollsten Sachen. Ihr Stil ist frisch, ansprechend und fantasievoll.

Das Buch "Printing by Hand: "A Modern Guide to Printing with Handmade Stamps, Stencils, and Silk Screens" von Lena Corwin habe ich bei der Gelegenheit mitbestellt. Auch von ihr fand ich ein Blog in frischen Farben und Design.
Hoffentlich kommen die beiden Bücher bald, ich bin richtig neugierig auf sie.

Ubrigens, die grüne Küchenwand schreit laut nach einem Osterquilt...

Sonntag, 14. Februar 2010

Frisch gestrichen

Ich schrieb ja schon über meine winterliche Sehnsucht nach Grün. Jetzt ist es soweit. Mehr Grün geht nicht.

Es fing alles ganz harmlos an. Mir fiel ein Megalighter in Apfelgrün in die Hände. Das war genau der Farbton, der mir zusagte. Das war die Inspiration. Ich würde einen kleinen Wandbehang mit Grünanteilen machen. Ich wollte

- einen möglichst einfachen traditionellen Block modern umsetzen
- ein paar von den Schneefärbungen und Deko-/ Patchworkstoffresten unterbringen
- den Quilt schnell fertig haben

Das ist dabei rausgekommen:

Die Blautöne kommen in den Küchenschränken und Arbeitsflächen vor. Die hellen Töne finden sich wieder in den Fußboden- und Wandfliesen. Der blaue Rand könnte nachhinein betrachtet breiter sein. Gequiltet habe ich mit der Hand in den hellen Flächen.

Die Küche mußte allerdings gestern neu gestrichen werden. Eine Wand ist jetzt komplett Apfelgrün. Als Farbmuster im Baumarkt hatte ich den Megalighter mit. Als ganze Farbfläche ist es etwas gewöhnungsbedürftig. Mir gefällt es trotzdem. Habt ihr schon mal ein Zimmer passend zum Quilt / zum Feuerzeug gestrichen?
Zum Schluss noch ein wahres Wort zum Valentinstag:

Donnerstag, 11. Februar 2010

Museumsquilter-Treff

Wir Museumsquilter treffen uns alle 2 Wochen, auch wenn das Museum mal geschlossen ist. Hier ein paar Fotos von unserem letzten Treffen.
Der gemeinsame Häuserquilt, oder besser gesagt Quilts, wurde am letzten Kreativtag fertig gestellt. Die Stoffe haben wir von Quilterinnen aus Arnheim (NL) geschenkt bekommen und sie wurden für das Projelt mit eigenen Stoffen ergänzt.

Gudrun hatte ihren wunderschönen Watercolour-Knoten mit -
gar nicht kleingeblümt.
Erika hatte lustige Osterfiguren gebastelt.

Mit Elke, Gudrun und Katrin haben wir unsere bisherigen Jahreszeitenblöcke begutachtet. Nur jeweils der Winterblock fehlt noch. Inspiration dafür gibt es draußen genug, es schneit schon wieder.
Habe gerade eine gute Stunde Schnee geschoben. Mithilfe meines finnischen Schneeschiebers Modell "Hausmeister" (für Anspruchsvolle, mit verstärkter Stahlkante) ließ es zügig und effektiv arbeiten. Die Nachbarin war komplett eingeschneit und ist erst gar nicht zur Arbeit gefahren. Sie schaufelt noch. Mein GG hat sich erfolgreich zu einer 3-tägigen Tagung in eine schneeärmere Gegend verzogen. So habe ich den ganzen Schneespaß für mich allein. Hat auch was. Undercover arbeite ich noch etwas an meinem "Grün hilft gegen den Winter"-Quilt... Darüber später mehr.

Montag, 8. Februar 2010

Gegen den Winter

hilft Grün???

Nach dem vielen Schnee habe ich ein großes Verlangen nach zarten Grüntönen. Ich möchte etwas mit Grünen Stoffen nähen. Bisher mochte ich Limonengrün oder Pistaziengrün nicht so sehr, aber jetzt locken mich gerade diese Töne.



Noch kreisen die Ideen im Kopf, vielleicht wird etwas daraus?