Mittwoch, 26. Mai 2010

Vielleicht sehen wir uns im Juni?


12.-13. Juni 2010 bin ich mit meinen Farben in Wahlsdorf zum
20. Spinn- und Filzfest
in der
Kreativ- und Patchworkbude Wahlsdorf

Das Programm ist vielversprechend, ich freue mich riesig,
zum ersten Mal dabei zu sein.

und eine Woche später

19.-20. Juni 2010 bin ich auf der
textile art berlin
Meinen Stand (Nr. 64) findet ihr -
wie im letztem Jahr -
auf der 1. Etage, Raum 135

In meinem Workshop am So 20.6. sind noch Plätze frei.
Ich zeige eine einfache Methode, Wolle im Farbverlauf zu färben.
Also, bis bald?
Ich würde mich freuen
.

Montag, 24. Mai 2010

Veri's Mystery


Ich konnte es doch nicht widerstehen. Ich nehme auch an Veri's Mystery teil, mit der kleineren Version.

Meine gefärbten Stoffe erinnern mich an Hortensien, die ich sehr mag. Bin schon gespannt, wie es morgen weiter geht.

Sonntag, 16. Mai 2010

textile art berlin - Workshop Wolle färben


Endlich ist das Workshop-Programm der textile art berlin 2010 online.
Ich freue mich, meinen
Kurstermin auf textile art berlin am
Sonntag 20.6.2010, 11-13 Uhr
bestätigen zu können.

Workshop Wolle im Farbverlauf
,

jeder Teilnehmer kann individuelle Farbkombinationen auswählen und ausprobieren.


Info, Anmeldungen und Fragen zum Kurs bitte hier.


Donnerstag, 13. Mai 2010

Womit habe ich denn das verdient?


Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich heute früh einen Blick auf den Counter warf. Gestern und heute haben jeweils über 200 Leser meinen Blog besucht. Ich bedanke mich bei euch allen. Das spornt mich an, wieder zu versuchen, etwas öfter zu schreiben.


Ich bereite mich allmählich auf die textile art berlin vor. Die Veranstaltung findet 19.-20. Juni 2010 statt. Wie in den zwei vergangenen Jahren werde ich dort mit einem Stand dabei sein, unterstützt von Elke, Gudrun und Katrin. Vielleicht können wir dort einige von euch live treffen? Ich würde mich freuen.

Montag, 10. Mai 2010

Anfangen oder Aufhören?

Was ist schwieriger, Anfangen oder Aufhören?“ lautet eine der Standardfragen in der Sendung „Figaro trifft…“ mittwochs auf meinem Lieblingssender mdr Figaro . Die Studiogäste geben im Interview verschiedene Antworten auf diese Frage. Habt ihr schon mal danach gedacht?

Anfangen? Wenn es um einen neuen Quilt geht oder ein neues Buch, kann ich mich kaum bremsen, damit sofort anzufangen. Aber anderseits, Dinge, die man nicht so gern tut, fängt man auch nicht gern an und schiebt sie ewig vor sich hin.

Aufhören ist auch schwierig. Einmal in den Schwung gekommen; wann ist ein Quilt fertig, wann soll man lieber aufhören zu verzieren und verschönern? Wann soll man sich einfach mit anderen Dingen beschäftigen? Was soll man zu Ende bringen?

Ich hatte versprochen, dieses grüne UFO fertig zu zeigen. Er ist das Endergebnis eines Soluvlies-Kurses bei Andrea Zimmer, es ging um durchsichtige Elemente. Ich habe Sunprinting-Stoff, Perlen, Spitzen, Wolle und Knöpfe verwendet. Ich hoffe, ich habe noch rechzeitig aufgehört. Der kleine Dreiteiler hängt jetzt an der Flurtür, damit das Licht durchschimmern kann.

Montag, 3. Mai 2010

10 - Minuten - Clutch

Diese Tasche ist weniger als in 10 Minuten genäht!

Material:

1 Tischset, 1 Knopf, 1 Zopfgummi, Nähgarn

Das Tichset glatt bügeln und
in gewünschte Form falten, bügeln.
Die Seitennähte von links schliessen. Nach belieben innen ca 2,5 cm unten über die Ecken nähen, damit ein Taschenboden entsteht. Die Tasche wenden.

Die Nahtzugaben an der Klappe feststeppen, ein Zopfgummi in die Mitte von links plazieren, drübersteppen und zusätzlich 2-3 mal drübernähen. Die Nähte verschwinden in der Rippenstruktur des Stoffes.
Den Knopf annähen. Der Knopf darf ruhig etwas Dekoratives sein, weil die Tasche selbst sehr schlicht ist. Mein hortensienfarbenes Tischset ist aus Finnland und der Glasknopf aus Prag.
Fertig. Wenn man ein paar Minuten länger investieren möchte, kann man ein Innenleben mit einer Handytasche und weiteren Taschen nähen. Aber der Prototyp ist wirklich schnell.

April-atc


Verspätet gingen meine atc für den April-Tausch auf die Reise. Zuerst möchte ich ich bei meinen Tauschpartnerinnen entschuldigen, dass meine Karten erst im Mai ankommen und noch mehr dafür, dass ich mich nicht zwischendurch bei euch gemeldet habe.

Ich hatte mir fest vorgenommen, nur an einem Tausch teilzunehmen, wenn ich die Karten bereits zur Zeit der Anmeldung fertig genäht habe. Diesmal hatte ich nur die Idee – die leider nicht funktionierte (entfärbte Gartenzwerge). Dann ging auch meine 2. Idee schief und die Zeit lief mir davon. Nebenbei gingen fast alle meine Haushaltsgeräte gleichzeitig kaputt, es kam alles Mögliche dazwischen. Das möchte aber sicher keiner hören, sondern einfach die ATC endlich von mir bekommen.

Das hier ist dann bei diesem langwierigen Prozess rausgekommen:

Für mich bedeutet April wechselhaftes Wetter und lila-gelb leuchtende Blumen, besonders Narzissen, Primeln und Tulpen. Etwas von dieser Stimmung habe ich versucht auf die ATC zu fangen. Als Hintergrund habe ich einen im Schnee gefärbten Stoff verwendet.

Von Trillian habe ich die schöne atc mit gefalteten Blüten (rechts) bekommen und auch Elke hat mir einen Aprilgruß (links) geschickt.

Von Brigitte aus der Schweiz brachte die Post mir gerade eben diese April-atc voller Frühlingskraft.

Und Gudrun hat mir die April-Wetterkarte gestaltet. Besonders einfallsreich gestaltet finde ich den Regenbogen, der aus Stickgarn gelegt ist.

Danke für eure Karten, ich hoffe, meine kommen möglichst schnell bei euch an.