Freitag, 27. Mai 2011

Sunprinting auf Keilrahmen - I Experiment

Neulich wurde ich gefragt, ob Sunprinting auf Keilrahmen funktioniert. Das mußte ich ausprobieren. Da der Stoff auf Keilrahmen grundiert ist, saugt er die Farbe nicht auf und der Prozess findet nur auf der Oberfläche statt. Zuerst strich ich die Leinwand mit ungefärbter EMO Sun Mix Emulsion um ein aquarelliges, verwaschenes Aussehen zu bekommen. Dann malte ich mit Pigmenten eingefärbter Emulsion drüber.Auf die nasse Farbschicht kamen diese Blätter und etwas Salz. Dann durfte das Ganze gründlich trocknen. Die Blätter klebten auf der Oberfläche fest. Ich habe sie unter fließendem Wasser mit einer Bürste vorsichtig entfernt, das Salz weggespült. Die Farbe ist dabei nicht abgegangen. Feine, filigrane Linien kamen zum Vorschein. Das Salz hat auch gewirkt. Das Ergebnis ist anders als auf Baumwollstoff. Sunprinting ist sicherlich eine neue Möglichkeit, Keilrahmen zu gestalten.
Mir fehlte auf dem Probebild noch etwas. Ich habe Angelina-Fasern aufgebügelt, 2 Inchies, Perlen und Steine mit der Heißklebepistole angebracht. Am Ende gefiel mir die Komposition weder farblich noch gestalterisch. Das ist aber nebensächlich. Wir wissen jetzt, dass Sunprinting auf Keilrahmen prinzipiell möglich ist.
Mein Kompost... äh, meine Komposition. Ist sie nicht schön? Ja, sie ist nicht schön ;-)

Kommentare:

Ankes Garten hat gesagt…

Na, sooooooo schlecht sieht es auf dem Foto nicht aus :)
Aber ein tolles Experiment.
Viele liebe Grüße
Anke

Fischtown Lady hat gesagt…

Ja, mir gefällt sie gut! Ein wunderschönes Bild!
Liebe Grüße, Marita