Freitag, 10. Februar 2012

"Auf gut Glück"

heißt in meinem Bildbearbeitungsprogramm die Funktion, die ich bei diesem Bild angewendet habe:

Ich habe mich endlich getraut, mit meiner neuen Elna quilten zu üben. Das bläuliche etwas ist ein 40x40 cm Probestückchen, das ich nach dem Quilten etwas entfärbt habe. Der Stoff war mit EMO flüssige Textilfarbe gefärbt. Ich muss mir noch was einfallen lassen, obwohl ein Putzlappen im Wholecloth-Stil hätte auch was...

In der Wirklichkeit sieht es nämlich eher so aus wie hier:
Dann traute ich mich an den Quilt, der seit einem Jahr geheftet aufs Quilten wartet. Ich habe in die roten Flächen Blumenranken gequiltet, ein ganz einfaches Übungsmuster.



Hier noch mal die Rückseite.


Wie oft habe ich davon geträumt, mit der Nähmaschine frei quilten zu können und mich nicht getraut. Ganz klar, ich brauche noch viel Übung. Aber das Gefühl, wenn es anfängt zu klappen, ist unbeschreiblich, vielleicht vergleichbar damit, wenn ein Kind lernt, Fahrrad zu fahren und  am liebsten die ganze Welt erobern möchte. Wer sonst, wenn nicht wir selbst, soll unsere Träume erfüllen? Tante Elna war auch immer mutig und neugierig. Auf gut Glück.

Schönes Wochenende!

Posted by Picasa

1 Kommentar:

Ankes Garten hat gesagt…

Ich würde sagen - das Quilten liegt Dir im Blut - liebe Helena.
Das blaue Bild gefällt mir in der Tat besser - vielleicht färbst Du noch mal alles über und machst ein Stuhlkissen aus dem Probestück?
Das Baby wird mit dem Quilt toll kuscheln können.
Viele liebe Grüße
Anke