Sonntag, 26. Februar 2012

Ein langes Hundeleben


ging gestern zu Ende.
 

Vor 4 Jahren bekam meine Tochter einen Hund aus dem Tierheim. Es waren das glücklichste Mädchen und der glücklichste Hund der Welt. Der Hund war schon damals ein älterer Herr, und er freute sich, doch noch eine Familie gefunden zu haben.

 
Er lebte gut sich bei uns ein und hatte ein paar schöne Jahre mit uns. Er wollte immer dabei sein.

Vor ein paar Wochen wurde er schlimm krank und hat sich nicht mehr erholen können. Jetzt ist er im Hundehimmel. Auf die Reise dorthin hat er einen Knochen und einen kleinen Quilt mitgenommen.

Dienstag, 14. Februar 2012

Happy Valentine und ein UFO weniger - 2. Versuch mit Bildern


 
 Hier noch mal meine Post von gestern, jetzt hoffentlich mit (teilweise neuen) Bildern. Ich weißn nicht, warum einige Fotos eine Weile nach dem Hochladen einfach verschwinden.
Passend zum Valentinstag wurden  gestern unsere Herzkissen an das SRH Klinikum Gera übergeben. Sylvia hat unsere Teilnahme an die Aktion organisiert und unsere Quiltgruppe  zum Kissen-Nähen begeistert.
 Sylvia & Fr. Kottke
Frau Kottke von der SRH  hat sich sehr über unsere Teilnahme gefreut. Es wurden ca. 40 Herzkissen übergeben, weitere sind in Arbeit. Jährlich werden in Gera ca. 300 Herzkissen gebraucht. Auch andere Gruppen und Privatpersonen nähen mit.

 Mein NYB ist jetzt auch gequiltet. Maschinengequiltet. Ich hätte natürlich noch ein paar Jahre warten können, bis mein Quiltbild besser ist - aber ich wollte den so gern fertig stellen. Es war eine anspruchsvolle Übung. Der Quilt bringt richtig Licht in den dunklen Wintertag.
Zum Valentinstag bekam ich eine süße Teekollektion - ich habe eine maschinengequiltete Kalenderhülle verschenkt.
Euch allen schönen Valentinstag und eine kreative Restwoche!

Samstag, 11. Februar 2012

Um nicht noch ein UFO

irgendwo rumliegen zu haben, habe ich das Übüngsstückchen gleich noch mal mit EMO Flüssige Textilfarbe Nr. 12 (Gelb) überfärbt. Mit ein paar Seitennähten wurde daraus ein Stuhlkissen, danke Anke für den Tipp.
Durch die gelbe Farbe ist ein interessanter Messington entstanden.


Und jetzt wird weiter fleißig maschinenquilten geübt. Diesmal auf einem richtigen Quilt.
Posted by Picasa

Freitag, 10. Februar 2012

"Auf gut Glück"

heißt in meinem Bildbearbeitungsprogramm die Funktion, die ich bei diesem Bild angewendet habe:

Ich habe mich endlich getraut, mit meiner neuen Elna quilten zu üben. Das bläuliche etwas ist ein 40x40 cm Probestückchen, das ich nach dem Quilten etwas entfärbt habe. Der Stoff war mit EMO flüssige Textilfarbe gefärbt. Ich muss mir noch was einfallen lassen, obwohl ein Putzlappen im Wholecloth-Stil hätte auch was...

In der Wirklichkeit sieht es nämlich eher so aus wie hier:
Dann traute ich mich an den Quilt, der seit einem Jahr geheftet aufs Quilten wartet. Ich habe in die roten Flächen Blumenranken gequiltet, ein ganz einfaches Übungsmuster.



Hier noch mal die Rückseite.


Wie oft habe ich davon geträumt, mit der Nähmaschine frei quilten zu können und mich nicht getraut. Ganz klar, ich brauche noch viel Übung. Aber das Gefühl, wenn es anfängt zu klappen, ist unbeschreiblich, vielleicht vergleichbar damit, wenn ein Kind lernt, Fahrrad zu fahren und  am liebsten die ganze Welt erobern möchte. Wer sonst, wenn nicht wir selbst, soll unsere Träume erfüllen? Tante Elna war auch immer mutig und neugierig. Auf gut Glück.

Schönes Wochenende!

Posted by Picasa

Sonntag, 5. Februar 2012

Zwischenstand?


So sieht der Quilt jetzt aus. Die ursprüngliche Struktur ist noch gut zu erkennen. 

Ich lege ihn erstmal weg. Vielleicht wird noch mal radikal geschnitten?
Posted by Picasa

Samstag, 4. Februar 2012

The first cut

is the deepest... Es ist schon komisches Gefühl, in intakte Blöcke reinzuschneiden.

Sieht etwas chaotisch aus. Die eingesetzten Streifen sind Reste von handgefärbten Stoffen.

Die erste Reihe nimmt Form an.



Posted by Picasa