Dienstag, 13. November 2012

Wahlsdorf im November


Die Zick-Zack-Zicken verweilten am Wochenende in der Kreativbude Wahlsdorf. Die Nähmaschinen schnurrten, die Nadeln klapperten und wir waren recht produktiv. Ich hatte mir vorgenommen, ein Quilttop in grün-gelb-grau zu nähen. Das Ziel habe ich erreicht. Aus den Resten wurden noch ein Babyquilttop und ein (Schuh-)Beutel fertig, danke Meg fürs Erklären.


Mit Anke haben wir im August beschlossen, uns bis November textile Armbänder zu machen. Hier sind sie:
Das asymmetrische Apfelarmband von Anke finde ich genial. 
Meine drei Bänder, zwei gestrickte und eins aus Leinenresten. 
Wir wollen weiter bei dem Thema bleiben und monatlich ein neues Armband kreiern.
Danke allen Zicken und Familie Walter für das schöne Treffen und für die vielen Ideen.

Sonntag, 11. November 2012

Schnee von Gestern

Andrea Zimmer hatte wunderschöne Läufer in Herbstfarben aus 12 japanischen Falt-Sternen genäht (Materialpackung), so etwas wollte ich auch gern, aber aus Weihnachtsstoffen. Andrea hatte welche aus der Marcus Fabrics Spirit of Christmas The Old Sturbridge Village Collection, die mir super gefielen. Dazu habe ich noch einen Stoff passend in Dunkel-Rot (Mischung aus Karmin 22, Orange 20 und etwas Schwarz 80) mit EMO Flüssige Textilfarbe  selbst gefärbt. Ich kombiniere gern selbstgefärbte Stoffe mit Patchworkstoffen, das belebt das Ergebnis irgendwie. Begeistert ging ich ans Werk. Meine roten Hexagons außen haben eine Kantenlänge von 75mm, die bunten innen 50mm

Die Sterne sind eigentlich ganz simpel zu machen - wenn man sehr genau nähen kann. Meine Sterne sahen eher Mitleid erweckend aus. So einen liederlichen Weihnachtsläufer konnte ich mir mit bestem Willen nicht auf dem Tisch vorstellen. Ich habe dann einfach noch 4 unförmige Sterne mehr genäht und habe sie zu einer kleinen winterlichen Handsrbeitstasche zusammengefügt. Hier stört mich die Ungenauigkeit der Sterne komischerweise überhaupt nicht.

Wie die Hexagons zusammengesetzt werden findet ihr hier.

  Aus den Webkanten entstand dann noch ein herzförmiger Mug Rug

Nun habe ich keinen Läufer, dafür einen Mug Rug und ein Täschchen. Lieseln und Patchwork aus Hexagons ist wieder groß in Mode. Meine Ewigkeitsbaustelle, Grandmother's Flower Garden, bzw. die sich gerade in Arbeit befindenden Blöcke passen gut in die Tasche rein und können überall hin mitgenommen werden. Vielleicht wird dieser Quilt auch irgendwann fertig...