Mittwoch, 1. Januar 2014

Fäustlinge & Pullover aus finnischer Wolle


 Ich habe Fäustlinge aus finnischer Wolle "Nalle", Anleitung angefangen. Sie scheinen riesig zu werden. Dank Vierschanzentournee bekomme ich sie bestimmt bald fertig.


Diese Wolle wird seit 1963 produziert und sie strickt sich genauso schlecht wie ich es in der Erinnerung aus der Grundschulzeit hatte. Besonders dunkle Farbtöne lassen sich schlecht stricken. Meine Pflichtarbeiten mit Nalle im Handarbeitsunterricht (Halswärmer in Dunkelgrün; Klasse 3, Fäustlinge Dunkelgrün,Klasse 4; Socken Grün-Beige Klasse 5) hatten wahrlich keinen Spaß gemacht. Komischerweise schwören alle in Finnland auf diese Qualität. Sie ist sehr haltbar, aber hat keinen richtig angenehmen Griff, finde ich. Ich wollte mich mit Nalle (übersetzt "Bärchen") versöhnen und habe ihm noch eine Chance gegeben. Ein Bärendienst?

Dieser Pullover war ein Langzeitprojekt. Im August 1988 habe ich die Wolle (novita) aus Finnland mit in die DDR umgezogen. Im vergangenen Sommer, 25 Jahre später, habe ich die gut abgelagerten Stränge zu Knäueln gewickelt und im Herbst aus Rebecca Nr.55 2013 einen Pullover angefangen. Er ist etwas groß/voluminös geworden und die Ärmel etwas kurz geraten, aber ich mag ihn so. Nur nach der ersten Wäsche erschien er mir noch größer... Ich hätte ihn vielleicht in M statt XL stricken sollen?
In der letzten Zeit habe ich wieder öfter Röcke getragen und ich hätte noch einen zum Pullover passenden karierten Wollestoff in peto... Inzwischen dachte ich , ich hätte ihn verschenkt, aber er ist zum Glück noch da. Er liegt ungefähr so lange wie die Wolle - es wäre doch Zeit, wieder zu versuchen, mal einen Rock selbst zu nähen? Zum Wiedereinstieg in Klamottennähen habe ich mir dieses Buch gekauft. Ein Proberock ist zugeschnitten, jetzt fehlt nur noch die Nähmaschine.

Kommentare:

Ankes Garten hat gesagt…

Die Fäustlinge sehen wunderschön aus. Vielleicht kannst Du sie füttern? Dann sind sie weich und etwas kleiner.
Der Pullover sieht gut aus. Das Muster ist aber schlecht zu erkennen.
Viele liebe Grüße
Anke

Elke hat gesagt…

Die Handschuhe sehen echt klasse aus. Was für eine Geduldsarbeit!

LG

Elke