Donnerstag, 18. September 2014

20. Europäisches Patchworktreffen in Ste. Marie aux Mines 2014

Trotz trübem Wetter habe ich einen sehr bunten Tag hinter mir. Obwohl ich den ganzen Tag auf den Beinen war, fühle ich mich total erholt. Diesmal war ich allein in den Ausstellungen unterwegs, habe aber nette Quilterinnen getroffen, auch eine Gruppe aus Finnland.
 Es gibt einen neuen Ausstellungsort, Tellure. Dort kamen die Quilts besonders gut zur Geltung. Schade, dass ich heute kein Auge für die anderen Schätze im Museum hatte, die Ausstellung ist bestimmt sehenswert.
Heute wollte ich die Ausstellungen in Ste. Marie sehen, habe auch fast alles geschafft und war auch schon in Rombach und in Liepvre. Morgen will ich mir in Ste. Croix alles anschauen.

Ich hatte heute das Gefühl, dass alles hier grösser und mehr geworden ist, auch die kulinarischen Angebote und Einkaufsmöglichkeiten. Oder ist es nur zum Jubiläumstreffen so? Und es waren wahnsinnig viele Leute unterwegs - was soll es am Wochenende werden? Bei der perfekten Organisation habe ich allesdings keine Bedenken, egal wie viele Patchworkfrauen auch kommen werden :-)
Irina Fomina (Ukraine) - The Woman on the Verge of a Nervous Breakdown

Kommentare:

ColourFly hat gesagt…

Ich freue mich schon auf Samstag! Da fahr ich dann endlich auch!!!! Viel Spaß noch!!!!

Ankes Garten hat gesagt…

Liebe Helena,
schöne Impressionen.
Irgendwann fahre ich auch wieder ins Silbertal :)
Viele liebe Grüße
Anke