Freitag, 30. Oktober 2015

Zum Reformationstag - der Lutherweg in Weida 11.10.15

Osterburg Weida
Kurzweilig und doch wissenschaftlich durch Martin Luther's Leben führte uns als fliegender Buchhändler PD Dr. Stefan Michel  durch Weida.

 
An 6 Stationen haben wir viel über den Reformator erfahren.
An der ersten Station hinter der Burg ging es um Ablasshandel und Luther's Schriften, zu jener Zeit teilweise noch verboten.
Der Burghof stellte Wartburg dar, als Luther als Junker Jörg dort das Neue Testament übersetzte.
Am ehemaligen Nonnekloster hatten die Nonnen das Wort.
  Luther soll auf der Rückreise aus Coburg am 7.10.1530 in Weida gepredigt haben.
Nochmal alle Kurfürsten, der Kaiser, Nonnen und Martin Luther zusammen mit dem fliegenden Buchhändler.
Anschließend ging es in die Stadtkirche St. Marien zum Festgottesdienst mit Landesbischöfin Ilse Junkermann.
 Mehr über den Lutherweg hier

1 Kommentar:

Ankes Garten hat gesagt…

Interessant, das Wetter War auf eurer Seite. So habt ihr nicht nur einen tollen Tag gehabt Es sind auch wunderschöne Bilder entstnden. Viele liebe Grüße Anke