Montag, 16. November 2015

Novembertreffen der Zicken in Wahlsdorf

 
Zicken im Funkloch

Weit weg von den Medien, fast im Funkloch und ohne Internet, freiwillig ohne Fernsehen und Radio, das war die richtige Entscheidung für dieses Wochenende - sonst hätte man sich von der Berichterstattung aus Paris fast nicht fernhalten können. Es ist irgendwie schon Luxus, sich so ein Wochenende zu gönnen und sich ausschließlich schönen Sachen zu widmen.
Wie Anke sagte, endlich perfektes Nähwetter, als es anfing zu tröpfeln. Viele Überraschungen für die Adventszeit entstanden an den Nähmaschinen und die Stricknadeln glühten in der netten Athmosphäre in der Kreativbude.
Ich kämpfte mit Sternendeckchen, nach einem schiefgegangenen Versuch gelangen mir zwei Stück. So konnte ich auch meine Weihnachtsstoffvorräte etwas abbauen.


Donnerstag, 12. November 2015

Gänse, Quelle und Kino, alles an einem Novembersonntag

Am Sonntag war ich beim besten Ausflugswetter zum ersten mal zum Gänsemarkt in Großeutersdorf. Er findet traditionell Anfang November statt.  Es gab allerlei aus der Region, natürlich auch Gänse.
Da wir uns nicht für den Gänsebraten anstellen wollten, haben wir ein paar Kilometer weiter in einem idyllischen Waldgasthof Entenkeulen gegessen. Die Klöße und der Rotkraut waren handgemacht, es hat geschmeckt, wie es in Thüringen schmecken soll.
Fast an unserem Weg lag die Quelle Lenzborn. Das Gebiet lockt mit den vielen Wanderwegen.

Ob das das letzte sonnige Wochenende war? Ich kann nicht glauben, dass es in 6 Wochen Weihnachten ist.

P.S.
Filmtipp: Voll verzuckert 
Auch wenn man selbst keine Fertigprodukte isst, macht der Film sehr nachdenklich. Ein Australier ernährt sich 60 Tage mit handelsüblichen Lebensmitteln und die Dinge nehmen ihren Lauf. Sehr kurzweilig.