Dienstag, 5. April 2016

10. PPM Prag

 
Bei bestem Wetter startete unsere Patchworkgruppe am Samstag mit einem Fernbus nach Prag. Lange hatten wir uns auf diese gemeinsame Fahrt zum 10. Prager Patchwork Meeting gefreut.
Irena Zemanova -Colorful Tangle
Wie immer ist es schwierig, einen absoluten Lieblingsquilt zu benennen. In der tschechischen Ausstellung war mein Favorit dieser Quilt von Irena Zemanova.

Ich hatte den Eindruck, dass diesmal die Ausstellungen sehr eng gehängt waren. Ich verstehe, dass man möglichst viel unterbringen möchte, aber manchmal hat ein schöner Quilt dem anderen schönen Quilt die Wirkung gestohlen.

 Das beste für mich waren diesmal die Gespräche an den Ausstellungen.
Klaus erläuterte uns seine Werke und die Entstehung der Arbeiten. In seinen Werken hat er den pulsierenden Zeitgeist der 1920'er wieder ins Leben geweckt.
Klaus Hohmann - Welle


Christa Ebert Integration
Durch die Erklärungen von Christa Ebert erfuhren wir viel Interessantes über die Ausstellung Integration - Struktur von der norddeutschen Gruppe GegenLicht.
Ingrid Struckmeyer MultiKulti

An der internationalen Ausstellung gefielen mir besonders die in einer Art Molatechnik entstandenen Arbeiten von Gillian Travis.
Gillian Travis - Turnips

 
An dieser Ausstellung erhielten wir auch viele Einblicke in die verwendeten Techniken und es gab sogar Arbeitsproben zum Anfassen, eine gute Idee.

Die Ausstellung "Reflections" kannten einige von uns schon aus Ste-Marie-Aux-Mines, sie kann man aber ruhig mehrmals anschauen und sie verliert nichts von ihrem Zauber.
Jong Kyeong Lee -The Story of Desire and Will
Der Schmetterling von Jong Kyeong Lee scheint die fehlende Hälfte von Ingrid zu sein :-)
Meinen eigenen Quilt, Reudnitz mon Amour, habe ich auch wiedergefunden, die Leipziger Ausstellung AugenBlicke war in Prag zu Gast. Teile dieser Ausstellung werden später auch in TRM gezeigt.

Mit Metro und Bus waren wir immer schnell am Ziel und hatten unterwegs viel Spaß. 
 Den milden Samstag Abend krönte noch eine Schiffahrt auf der Moldau. Wir schipperten durch die goldene Stadt in Abendbeleuchtung.
 Vor der Heimfahrt gab es noch Kaffee und Kuchen im berühmten Cafe am Gemeindehaus
 
Die famose Himbeerversuchung war leider schon ausverkauft, aber die anderen Torten waren auch lecker.

Ich hätte gleich wieder Lust, nach Prag zu fahren :-) 
Vielleicht zum nächsten PPM? Und vielleicht wieder an einem Kurs teilnehmen?

Mehr Fotos und interessante Berichte findet Ihr bei Makla's Stoffbahnhof

Kommentare:

Ankes Garten hat gesagt…

Nach Deinem stimmungsvollen Bericht hätte ich auch Lust auf Prag. Ich seid eine tolle Truppe.
Viele liebe Grüße
Anke

Helena hat gesagt…

Liebe Anke, na dann kommst du nächstes Jahr einfach mit.
PPM 2017 31.3.-2.4.